Bohrschlammgruben in der Altmark werden untersucht

Während sich nach der Sanierung der Bohrschlammgrube bei Luckau hier im Wendland derzeit niX tut, hat sich die zuständige Behörde, das Landesanstalt für Altlastenfreistellung Sachsen-Anhalt (LAF) zu Untersuchungen entschlaossen.

„Die Öffentlichkeit ist eingeladen, sich vor Ort zu informieren.
Ab Oktober werden 15 repräsentativ ausgewählte Bohrschlammgrubenstandorte im Auftrag der Landesanstalt für Altlastenfreistellung (LAF) untersucht.
Interessierte Bürger sind eigeladen, sich am 28.11.2019 um 14.00 Uhr bei Tylsen selbst ein Bild von den Arbeiten zur Entnahmen von Boden- und Grundwasserproben zu machen. Mitarbeiter der beauftragten Unternehmen sowie Vertreter von Landkreis und LAF stehen vor Ort für Fragen zur Verfügung.“, heisst es in einer Presseerklägung des LAF.

Im Anschluss an den Vor-Ort-Termin lädt die Bürgerinitiative (BI) „Saubere Umwelt und Energie Altmark“ ab 16:30 Uhr zu einer Öffentlichkeitsveranstaltung in die Gaststätte „Zum alten Fritz“ in Wallstawe ein. Dort informieren das begleitende Ingenieurunternehmen sowie die LAF über den Fortgang der Arbeiten.

Anfahrtskizze:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.