Schönewörde: Forderungen nach umfangreichen Kontrollen der Ölförderung

Am 19. September 2019 habe der Umeltexperte Bernde Ebeling eine Bodenprobe aus der Sohle des Grabens (Grabensediment) direkt neben der Ölstation Schönewörde (Betreiber Vermilion Energy) entnommen und von einem zertifizierten Labor untersuchen lassen. Der Graben ist an der Probenahmestelle mit Kohlenwasserstoffen, Arsen, Barium, Cadmium und Strontium belastet.

Nun sollen weitere Untersuchungen vorgenommen werden, berichtet die „az-Online“: https://www.az-online.de/isenhagener-land/wesendorf/schoenewoerde-forderungen-nach-umfangreichen-kontrollen-oelfoerderung-13197742.html

Wir dokumentieren das Schreiben von Bernd Ebeling an das Landesbergamt, den Landkreis und die Umweltbehörde Gifhorn:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.